So speichern Sie alle Kennwörter aus Chrome und übertragen sie an einen Drittanbieter-Manager

Chrome hält die Speicherung von Logins und Passwörtern auf verschiedenen Websites perfekt aufrecht. Nichtsdestotrotz gibt es viele Gründe, warum viele Benutzer lieber Drittanbieter-Passwort-Manager verwenden. In Chrome 64 und höher können Sie die Anmeldedaten für alle Ressourcen in einer CSV-Datei speichern und anschließend in eine andere Anwendung importieren.

  1. Kopieren Sie in die Adressleiste chrome: // flags / # Passwort-Export und drücke Enter.
  2. Aktivieren Sie die Funktion Passwortexport, indem Sie den rechten Punkt Aktiviert auswählen.
  3. Starten Sie den Browser neu, indem Sie auf die blaue Schaltfläche unten rechts klicken.
  4. Gehen Sie zu den Chrome-Einstellungen und durchsuchen Sie den Suchbereich “Passwörter verwalten” (Passwörter verwalten).
  5. Klicken Sie rechts neben der Liste “Sites mit gespeicherten Passwörtern”, die eine Liste aller Ressourcen auflistet, auf die drei Punkte und wählen Sie “Exportieren”.
  6. Klicken Sie auf “Passwörter exportieren” und wählen Sie den Ort aus, an dem die CSV-Datei gespeichert werden soll.

Passwörter in Chrome: exportieren

Die resultierende Datei kann dann leicht in jeden gängigen Passwort-Manager importiert werden, zum Beispiel in 1Password oder LastPass. Sie können es auch über Excel öffnen und alle Ihre Passwörter anzeigen. Sie sind nicht durch Sternchen verdeckt, also sei besonders vorsichtig mit dieser Datei.