Welche Hunde verstehen sich gut mit Kindern?

Wenn Sie sich für einen Hund entscheiden, müssen Sie mit der Meinung jedes Familienmitglieds rechnen. Und wenn Sie ein Kind haben, ist es sehr wichtig, einen vierbeinigen Freund zu haben, mit dem Ihr Kind auskommen wird.

Über welche Rassen von Hunden gut mit Kindern auskommen, wir werden heute sprechen.

1. Beagle

Aktiv, freundlich und liebevoll Beagle ist immer sehr freundlich zu Kindern, kann stundenlang mit ihnen spielen.

Vergessen Sie aber nicht, dass Beagle einen gut entwickelten Jagdinstinkt haben – es ist am besten, diese Hunde in einem Privathaus zu halten und nicht lange zu verlassen. Wenn du dich richtig um den Beagle kümmerst, vergiss sein Training nicht und umarme ihn mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit – der beste und beste Freund und beste Wächter für dein Kind, den du einfach nicht finden wirst.

2. Der Collie

Zunächst wurden die Collies als Hunde für den Hirtendienst entfernt. Sie halfen den Hirten beim Sammeln der wandernden Schafe. Daher sind die Collies sehr verantwortungsbewusst und aktiv, sie können stundenlang mit Ihren Kindern rennen und spielen, und Ihre Kinder werden wahrscheinlich viel früher als der Hund solche Freizeitbeschäftigungen satt haben. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Haustier nicht zu müde wird.

Im Allgemeinen ist ein Collie ein Hund, dem man vertrauen kann, er liebt alle Familienmitglieder immens, ist besonders an Kinder gebunden, ist nicht aggressiv und leicht zu dressieren.

3. Labrador Retriever

Von Natur aus ein Rettungshund, der ein zuverlässiger Wächter für Ihr Kind wird. Sie müssen jedoch daran denken, dass Sie Labrador trainieren und trainieren müssen.

Labrador Retriever ist ein zuverlässiger, geduldiger und liebevoller Hund, der Ihrem Baby niemals absichtlich Schaden zufügt.

In der folgenden Situation ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich: Wenn Sie einen Labrador-Welpen haben, sollten Sie ihn nicht alleine mit einem kleinen Kind in Ruhe lassen. Natürlich wird sogar ein Labradorwelpe schnell an das Kind herankommen und eine gemeinsame Sprache mit ihm finden, aber zwei Kinder in der Hitze des Spiels können sich unbeabsichtigt gegenseitig Schaden zufügen.

4. Der Pudel

Pudel – ein fröhlicher, freundlicher und zuvorkommender Hund. Pudel – gehorsame Haustiere, spielen gerne mit dem Kind in Spielen im Freien.

Pudel treten oft im Zirkus auf. Sie sind schlau und leicht zu trainieren, Ihr Kind wird in der Lage sein, den Pudel unabhängig zu verschiedenen Tricks und Befehlen zu unterrichten.

Vergessen Sie nicht, dass Pudel sorgfältige und ständige Pflege benötigen: Sie müssen oft gebadet und gekämmt werden, besonders nach aktiven Spielen und Spaziergängen mit Kindern.

5. Deutscher Schäferhund

Ein treuer Freund und eine ausgezeichnete Wache für Ihr Kind.

Von 9-10 Jahren wird Ihr Kind in der Lage sein, sich um den Deutschen Schäferhund zu kümmern, um sie zu trainieren. Es ist ein unveränderlicher Begleiter, der seinem Meister überall und überall folgen wird.

Vergiss nicht, dass deutsche Schäferhunde keine Hunde sind, die ständig an vier Wänden sitzen können. Sie brauchen ständige Spaziergänge, sie müssen immer mit etwas beschäftigt sein.

6. Irish Setter

Der irische Setter ist ein ruheloser und aktiver Hund, der sich ständig nach Kommunikation sehnt, der ein ausgezeichneter Begleiter für Spiele für Ihr Kind wird.

Dieser Hund ist ständig in Bewegung, weigert sich nie angenehm Zeit zu verbringen und beleidigt keine Familienmitglieder, kommt sehr gut mit einem schulpflichtigen Kind aus. Sie können natürlich einen Irish Setter starten, selbst wenn Sie zu Hause ein Baby haben, aber denken Sie daran, dass ein Ire ein hyperaktiver Hund sein kann, der Ihr Kind ermüdet.

7. St. Bernhard

St. Bernards sind eine der geduldigsten und nachsichtigsten Hunde. Sie ertragen alle Streiche der Kinder, schöne Verteidiger, schaden dem Kind nie absichtlich.

Aber angesichts der Größe von St. Bernhard sollten Sie immer den gemeinsamen Zeitvertreib des Hundes und Ihres Babys beobachten.

8. Cocker Spaniel

Cocker Spaniel – ein Hund, der sehr kinderlieb, gutmütig und energisch ist, wird sich von seinen Herren nie langweilen lassen.

Cocker Spaniels – Abenteurer, sie werden gute Begleiter für Ihr Kind auf Spaziergängen und Wanderungen sein. Neugierige und intelligente Haustiere, niedlich und gutmütig, werden sie niemals zulassen, Aggression gegenüber dem Kind zu zeigen.

Cocker Spaniel wird seinen Meister immer in guter körperlicher Verfassung unterstützen: Nur eine solche Person wird es schaffen, ihr aktives Haustier zu Hause einzuholen. 🙂

9. Sheltie

Sheltie kann mit Recht als einer der Familienhunde bezeichnet werden: Sie ist sehr anhänglich für jedes Mitglied der Familie, steht gerne im Rampenlicht, ist kontaktfreudig und sympathisch. Er wird sich nie weigern zu spielen und Spaß mit Ihrem Kind zu haben.

Sheltie wird sich als vollwertiges Familienmitglied sehen und eine angemessene Beziehung fordern.

Viele argumentieren, dass Sheltie ein ziemlich lauter Hund ist. Vielleicht ist das so, aber man sollte nie vergessen, wie schlau Sheltie ist. Mit der richtigen Einstellung und Erziehung kann man Sheltie die Regeln des Verhaltens im Haus leicht beibringen.

10. Ein nicht einheimischer Hund

Dvornyaga
Elya Vatel / Shutterstock.com

Schließlich kann es einen Körper eines Mischlings geben,
Und das Herz ist die reinste Rasse!
Eduard Asadow

Denken Sie daran, dass Mischlinge einer der intelligentesten, freundlichsten und ergebensten Hunde sind. Wenn Sie einen Mischlingswelpen nehmen, werden Sie nicht nur ein Leben retten, sondern Ihrem Kind auch Mitgefühl, Fürsorge und Verantwortung beibringen.

Natürlich gibt es viele Hunderassen, die perfekt mit Kindern zurechtkommen und gute Freunde und zuverlässige Beschützer für sie werden können. Wenn Sie solche Rassen kennen, die Sie in unserem Beitrag nicht kennen, werden wir uns sehr freuen, wenn Sie sie in den Kommentaren teilen.