Wie man das Gehirn positiv denken lässt

Das Gehirn erlaubt uns nicht, schlechte Erinnerungen und harte Erfahrungen zu vergessen. So versucht er uns davor zu bewahren, vergangene Fehler zu wiederholen. Negative Gedanken erlauben es jedoch nicht, das Gute zu sehen, sich jeden Tag zu freuen und ein glückliches Leben zu führen.

Um zu lernen, wie man positiv denkt, versuchen Sie die folgenden Methoden.

Lass dich nicht von negativen Gedanken beherrschen

Andernfalls werden Sie von Zweifeln, Misstrauen und Unsicherheit überwältigt sein. Sie werden also wahrscheinlich nichts erreichen.

Lassen Sie Ihr Negativ los. Lass es nicht dein Potenzial zurückhalten und reize dich ab. Kontrolliere deinen Geist. Wenn du deinen niedergeschlagenen Zustand bemerkst und dir negative Gedanken aneignest, wende deine Aufmerksamkeit auf etwas Gutes. Erinnere dich daran, was dir Freude macht.

Fange an, bewusst zu denken und zu leben. Wenn Sie Wut oder Verzweiflung fühlen, atmen Sie ein paar Mal tief durch. Konzentriere dich nicht auf Emotionen, sondern auf die Luft, die deine Lungen füllt.

Gedanken in einen positiven Kanal umleiten

Es ist besser, als in Gedanken zu scrollen und jedes Ärgernis zu analysieren. Lerne in allem, um nach positiven Dingen zu suchen und konzentriere dich darauf.

Um dies zu tun, benötigen Sie ein Blatt und einen Stift. Tägliche Aufzeichnungen drei gute Ereignisse, die dir für den Tag passiert sind. Dann denke, was ihre Ursache wurde. Vergessen Sie nicht auch Kleinigkeiten, denn es gibt keine kleinen Siege. Diese Liste wird Sie motivieren und Ihnen Selbstvertrauen geben.

Wende dich von negativen Gedanken ab

Finde heraus, was die negative Seite der negativen Gedanken ist. Wenn du um 180 Grad gedreht wärst, wo würdest du sein? Visualisieren Sie den positiven Ausgang der Veranstaltung. Dann denken Sie über einen Plan nach, wie Sie das erreichen können.

Finde die Ursache für schlechte Gedanken. Was verletzt dich? Was verursacht solche Gefühle in dir? Ersetzen Sie diese Quellen durch etwas, das Ihnen Freude bereiten wird.

Gib, um mehr zu bekommen

Wenn wir freundlich zu anderen sind, werden wir selbst glücklicher. Machen Sie jemandem ein kleines Geschenk oder ein Kompliment, kaufen Sie eine Tasse Kaffee oder kommen Sie einem Fremden zu Hilfe. Die Menschen werden dir dankbar sein, und das wird dich mit Energie füllen.

Genieße den gegenwärtigen Moment

Um die Gedanken endlich neu zu programmieren, müssen Sie jeden Tag das Positive auffüllen. Lebe hier und jetzt. Nicht morgen. Und nicht einmal der bevorstehende Urlaub.

Die Praxis bewusster Meditation kann dir dabei helfen. Sie können sich darauf konzentrieren, was der Körper im Moment fühlt, und Ihre Gedanken und Emotionen wie von außen beobachten. Anschließend wirst du lernen zu fühlen, wenn das Negative versucht, dich zu übernehmen.

Versuchen Sie, die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Wofür bin ich im Moment dankbar?
  • Was kann ich jetzt tun, um fröhlicher und spaßiger zu werden?
  • Wie kann ich im Moment meine Liebe und Dankbarkeit zeigen?
  • Wie kann ich jetzt eine andere Person glücklich machen?

Sobald Sie lernen, Ihre Gedanken zu kontrollieren, wird sich das Gehirn daran gewöhnen, dann wird positives Denken für Sie natürlich werden.